Zur Person...

Institutsleitung, Lehrtherapeuten und Gastdozenten des ISA

 

Institutsleitung

Erdmuthe Kunath. Mehr als 25-jährige Erfahrung in Aufstellungsarbeit. Lehrtherapeutin für Systemaufstellungen (DGfS) und Master-Trainerin für Organisationsaufstellungen (INFOSYON).

Systemische Therapeutin (SG), Coach, Supervisorin (SG) und Organisationsberaterin.
Gründerin und Leiterin des Institut für Systemaufstellungen ISA Berlin.
Langjährige Mitwirkung in der Geschäftsleitung eines Unternehmens.

Schwerpunkte: Führungskräfte-Coaching, Supervision und Organisationsberatung, Einzel- und Paartherapie. Seminare und Weiterbildungen zu Organisationsaufstellungen und Familienaufstellungen im
In- und Ausland (Portugal, Mexiko, Argentinien).

Mitwirkung in der Professionalisierung und Weiterentwicklung der Aufstellungsarbeit, u.a. durch Beiträge bei internationalen Fachtagungen, langjährige Mitgliedschaft im Leitungsgremium der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS) und in der Entwicklungsgruppe von INFOSYON als Dachverband der Organisationsaufsteller.

 

 

Lehrtherapeuten und Gastdozenten

Diana Drexler, Dr. phil., Dipl. Psych., Psychotherapeutin in eigener Praxis. Geschäftsführende Gesellschafterin des Wieslocher Instituts für systemische Lösungen (WISL), das sie in der Nachfolge von Dr. med. Gunthard Weber weiterführt.
Daneben ist sie als Fachbereichsleiterin „Lebensgestaltung“ im Gesundheitsförderzentrum der BASF AG tätig. Auf Grund langjähriger Erfahrung im Gesundheitscoaching entwickelte und veröffentlichte sie „ Das integrierte Stress-Bewältigungsprogramm ISP“, Klett-Cotta 2006.
Sie ist Lehrtherapeutin und Supervisorin für Verhaltenstherapie bei der Gesellschaft für angewandte Psychologie (GAP), für Systemische Therapie und Beratung (SG) und für Systemaufstellungen (DGfS).
Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die Beratung von Familienunter-
nehmen in Veränderungsprozessen.

 

Ursula Franke, Dr. phil., Dipl. Psychologin. Verhaltenstherapie, systemische Therapie, u.a., Promotion über systemische Familienaufstellungen. Sie arbeitet als Psychotherapeutin und Supervisorin in freier Praxis und leitet Seminare und Weiterbildungen zu Familienaufstellungen. Lehrauftrag u.a. am Lehrstuhl für Klinische Psychologie an der Universität München. In ihrem Buch "Systemische Familienaufstellung" (siehe Literatur) gibt sie einen fundierten Überblick über den geschichtlichen Hintergrund dieser Methode und beschreibt ihre Praxiserfahrungen mit Einzelaufstellungen im Rahmen einer Studie von Angstpatienten.

www.ursula-franke.de

 

 

Marianne Franke-Gricksch, 25 Jahre Berufspraxis als Lehrerin an Grund- und Hauptschulen, seit 1997 niedergelassene Psychotherapeutin in eigener Praxis. Systemische Familientherapie, Arbeit mit Jugendlichengruppen, Supervisions-gruppen für Lehrer, Leitung von Seminaren und Fortbildungen für systemische Familientherapie und Familienaufstellung im In- und Ausland.
Veröffentlichungen zum systemischen Denken und Handeln in der Schule (siehe Literatur). Aus- und Weiterbildungen in Primärtherapie, Systemischer Therapie, Hypnotherapie.

www.marianne-franke.de

 

 

Barbara Innecken, Lehrerin, Sprachheilpädagogin, HP Psychotherapie.
Seit 1994 in eigener Praxis für Sprach- und Psychotherapie und als Referentin in der Fortbildung tätig. Gründerin und Leiterin des "NIG®-Institut".
Lehrtherapeutin für Systemaufstellungen (DGfS), Zertifizierte Traumatherapeutin Somatic Experiencing (SE), Psychokinesiologie Therapeutin (INK Stuttgart), Brain Gym und Touch for Health Instructorin (IAK Freiburg),
Langjährige 1. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS).
Gemeinsam mit Dr. phil. Eva Madelung hat sie als Autorin von "Im Bilde sein" , (Carl-Auer-Systeme Verlag) über die Methode des NIG publiziert. Sie ist darüberhinaus Autorin von Fachbüchern zu Kinesiologie und zu Systemischer Pädagogik (Kösel-Verlag) (siehe Literatur).
Auf Grund ihres reichen Erfahrungsschatzes kann sie sehr anschaulich und lebendig zeigen, wie kreative Aufstellungen mit dem Neuro-Imaginativen Gestalten die Einzelberatung bereichern.

www.nig-institut.de

 

Hedy Leitner-Diehl, Heilpraktikerin. Seit 1983 in eigener Praxis für Psychotherapie tätig. Körperpsychotherapeutin, Lehrtherapeutin für Systemaufstellungen (DGfS), Zertifizierte SE® -Traumatherapeutin. Leiterin des „Ammersee-Institut für Systemaufstellungen“.
Seit 1993 Arbeit mit Familien- und Organisationsaufstellungen, Leitung von Seminaren und Fortbildungen im In- und Ausland. Supervisorin in sozialen Einrichtungen, Organisations-beratung in Unternehmen.
Ihr besonderes Interesse gilt der Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit, insbesondere im Umgang mit Traumata. Die Somatic Experiencing SE® -
Traumatherapie nach Peter Levine liefert hier wichtige Hintergründe und Erweiterungen.

www.ammersee-institut.de

 

 

Eva Madelung, Dr. phil., HP. Aus- und Weiterbildungen in Primärtherapie, Biodynamik, NLP, Hypnotherapie, Gestalt-Therapie, Familienaufstellung.
Sie hat aus ihrer langjährigen psychotherapeutischen Berufspraxis heraus das "Neuroimaginative Gestalten" als Methode der systemorientierten Einzeltherapie entwickelt und dazu ihr Buch "Im Bilde sein" (mit B. Innecken) veröffentlicht.
Sie ist Autorin weiterer Fachbücher zur systemischen Therapie (siehe Literatur) und als Fortbilderin an verschiedenen Lehrinstituten tätig.
Ihr Schwerpunkt liegt in der Verbindung der verschiedenen systemischen Ansätze in der therapeutischen Praxis, insbesondere in der Einzelarbeit.

www.eva-madelung.de

 

Laszlo Mattyasovszky, Dipl.-Bildhauer, niedergelassener Familientherapeut.
Psychotherapie, Weiterbildung, Supervision und Organisationsberatung in eigener Praxis.
Aus- und Weiterbildung in Atemtherapie, Primärtherapie, Trancearbeit, NLP, Hypno- und Familientherapie, System- und Strukturaufstellungen. Mitarbeit an einer Suchtklinik. Mitbegründer und langjähriger Mitarbeiter des Therapiezentrums Coloman.
Er verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung in der Einzel-, Paar- und Gruppentherapie und leitet seit mehr als 15 Jahren im In- und Ausland Seminare und Fortbildungen zu System- und Strukturaufstellungen.

www.familienaufstellung.de

 

 

Wilfried De Philipp, HP, Systemtherapeut in freier Praxis. Einzel-, Paar- und Gruppentherapie, Primärtherapie, Supervision, Coaching und Weiterbildung. Mitbegründer der Zeitschrift "Praxis der Systemaufstellung" und Herausgeber des ersten Fachbuches zu "Systemaufstellungen im Einzelsetting" (siehe Literatur).
Er leitet national und international Seminare und Fortbildungen zu Familienaufstellungen.
Einen Schwerpunkt legt er auf die Arbeit mit ungewöhnlichen Lebensgemeinschaften und Familien in besonderen Situationen (wie Adoption, Behinderung, Scheidung, Patchwork-Familien).

www.de-philipp.de

 

Claude Rosselet, Unternehmensberater und Facilitator. Studium der Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Abschluss als Betriebswirt. Langjährige Tätigkeit in leitenden Positionen verschiedener Unternehmen, als Leiter der Organisationsentwicklung eines Schweizer Konzerns und als geschäftsführender Partner eines international tätigen Beratungsunternehmens. Gründer und Inhaber der Inscena Systemische Beratung GmbH. Arbeitsschwerpunkte: Strategieentwicklung und -implementierung, Changemanagement in Profit- und Non-Profit-Organisationen, Coaching, Lehrtätigkeit an Hochschulen und privaten Ausbildungsinstituten zu systemischer Beratung und Organisationsaufstellungen.
Gründungsmitglied im Vorstand von INFOSYON. Co-Autor von „Management Constellations - mit Systemaufstellungen Komplexität managen“
und „Management macht Sinn – Organisationsaufstellungen in Managementkontexten“. Autor von „Andersherum zur Lösung – die Organisationsaufstellung als Verfahren der intuitiven Entscheidungsfindung “ (VERSUS kompakt). (siehe Literatur).

www.inscena.ch

 

Sieglinde Schneider, systemische Paar- und Familienberaterin in eigener Praxis, war über viele Jahre als Beratungslehrerin an verschiedenen Schulen tätig. Sie ist als Dozentin und Seminarleiterin national und international gefragt. Mitautorin von “Kindliche Not und kindliche Liebe” (siehe Literatur).
Auf Grund ihres reichen Erfahrungsschatzes in der Einzel-, Paar und Familien-beratung, insbesondere in der Beratung von Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten oder Lernstörungen und deren Eltern, kann sie sehr anschaulich und lebendig zeigen, wie das Familienstellen mit Hilfe von Figuren in die Einzelberatung übertragbar ist.

 

 

Gerhard Stey, Studium der Gesellschaftswissenschaften, Philosophie und Biologie, Aufbaustudium Supervision u. Organisationsberatung. Gründer und Inhaber des "beraterhaus kassel". Er berät seit 16 Jahren Unternehmen in Veränderungsprozessen und ist Lehrbeauftragter und Lehrsupervisor am Studiengang "Organisationsberatung/Supervision" der Universität Kassel.
Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Strategieentwicklung, Entwicklung von Managementteams, Managementcoaching.
Gründungs- und Vorstandsmitglied von INFOSYON (Internationales Forum für Systemaufstellungen in Organisationen und Arbeitskontexten) und Organisator internationaler Fachtagungen zu Organisationsaufstellungen.
Mitherausgeber des Buches „Potentiale der Organisationsaufstellung – Innovative Ideen und Anwendungsbereiche“ (siehe Literatur).

www.beraterhaus-kassel.de

 

Matthias Varga von Kibéd, Dr. phil., apl. Professor für Logik und Wissenschaftstheorie an der Universität München, zuvor ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Maribor. Seine Forschungsschwerpunkte: Paradoxientheorie, Wittgenstein, systemische Therapie.
Derzeitige Arbeitsschwerpunkte: Supervision, Coaching, Fortbildung und Seminare für Firmen im In- und Ausland.
Gemeinsam mit Insa Sparrer ist er Begründer des Verfahrens der Systemischen Strukturaufstellungen und Leiter des Instituts für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung – Systemische Strukturaufstellungsarbeit (SySt) in München.
Zahlreiche Veröffentlichungen zur systemischen Arbeit und zur Methodik der Strukturaufstellungen. (siehe Literatur).

www.syst.info

 


Gunthard Weber, Dr. med., Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Systemischer Berater und Therapeut. Langjährige Tätigkeit an der Universität Heidelberg, u.a. in psychoanalytischer Grundlagenforschung und Familientherapie, Gründer des Wieslocher Instituts für systemische Lösungen, Mitbegründer der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Familientherapie (DAF), der Internationalen Gesellschaft für systemische Therapie (IGST), der systemischen Gesellschaft (SG), des Heidelberger Instituts für systemische Forschung und des Helm-Stierlin-Instituts. Geschäftsführender Gesellschafter des Carl-Auer Verlages und der Beraterfirma Simon, Weber & Friends.
Autor und Herausgeber mehrerer Bücher zu Systemaufstellungen u.a. "Zweierlei Glück" und "Praxis der Organisationsaufstellungen"(siehe Literatur).

www.gunthard-weber.de